Gemeindeleben im Lockdown Januar 2021

Gemeindeleben im Lockdown zu Jahresbeginn

Liebe Gemeindeglieder und Interessierte,

erneut ist auch unser Gemeindeleben durch die Pandemie sehr herausgefordert und auch eingeschränkt. Auf der anderen Seite sind wir froh, dass das Feiern der Gottesdienste (mit Sicherheitskonzept) weiterhin möglich ist und auch angenommen wird. Im Unterschied zur unmittelbaren Weihnachtszeit sind dafür keine Anmeldungen mehr nötig – auch gibt es in der Regel immer noch freie Plätze.

Gegenwärtig verschicken wir aber auch die verschriftlichten Gottesdienste zum Nachlesen für zuhause über unseren wöchentlichen Newsletter, der gut angenommen wird und zu dem sich gerne jede und jeder kostenfrei anmelden kann: JLIB_HTML_CLOAKING . Auch bieten wir NEU die Möglichkeit, dass Sie besondere Anliegen, die Sie gerne in die Fürbitten der Gemeinde aufnehmen lassen würden, an mich weiterleiten können (E-Mail-Adresse siehe oben bzw. gerne auch telefonisch: 07164-2292).

Taufen können auch weiterhin in separaten Taufgottesdiensten der Familie zumindest kirchlich gefeiert werden. Natürlich verstehen wir aber auch, dass der Wunsch besteht, im Anschluss noch privat zu feiern, zuhause oder in der Gaststätte. Die Praxis der separaten Taufgottesdienste (sonntags um 11 Uhr) werden wir vermutlich noch länger beibehalten, daher empfehlen wir allen jungen Familien mit Taufinteresse sich auch im Hinblick auf Termine im Frühjahr und Sommer möglichst bald anzumelden.

Die Konfi-Arbeit ist gegenwärtig leider auch nach Hause bzw. ins Digitale ausgelagert. Wir hoffen, dass sich das bald wieder ändert.

Die Arbeit unseres Besuchsdienstes ist auf Kurzkontakte (mit Maske) an der Haustür beschränkt. Die Angebote der Kinderkirche und der Evangelischen Jugend sowie der Gruppen und Kreise müssen aus bekannten Gründen leider auch ruhen.

Bei allen weiteren Fragen und natürlich erst recht bei seelsorgerlichen Anliegen können Sie sich jederzeit an das Pfarramt bzw. direkt an Pfarrerin Trauthig wenden.

Herzlich grüßt Sie

Pfarrerin Claudia Trauthig


Brot für die Welt sagt Dankeschön und Vergelt´s Gott!

Trotz der spärlich besuchten Gottesdienste an Heiligabend und den Weihnachtstagen konnte ein neuer Spendenrekord für Brot für die Welt in unserer Kirchengemeinde aufgestellt werden.

Mit € 5048,07 liegt das Ergebnis 2021 mehr als 900.- € über dem Gesamtergebnis vom letzten Jahr! Zwar konnte durch die Gottesdienste „nur“ ein Ergebnis von immerhin 633.07 € erzielt werden, aber durch Einzelspenden von 15 Personen bzw. Familien aus der Kirchengemeinde kamen weitere 4415.- € hinzu.

Im Namen der weltweiten Empfänger und Empfängerinnen sagen wir auch auf diesem Wege herzlichsten Dank!


30 Minuten für mich 2021

30 Minuten für mich

jeden Freitag um 19.15 Uhr in der Martinskirche

  • mit Musik aus Taizé
  • bei Kerzenschein
  • zur Ruhe kommen
  • nichts tun müssen
  • einfach da sein
  • Musik und Stille genießen

... dazu laden wir herzlich ein


Wie im Gottesdienst gelten die Coronaregeln (Mund-Nasen-Schutz, Abstand, Kontaktdaten).