Termine Zell u. Aichelberg März 2020

Gottesdienst vom 29. März 2020 zum Nachlesen:

http://www.kirche-zell.de/index.php/kirche/gottesdienste

 


30. März 2020

 

Liebe Gemeindeglieder,

zunächst möchte ich mich für alle ermutigenden und wertschätzenden Rückmeldungen, die mich dieser Tage erreicht haben, sehr herzlich bedanken. Es ist eine wunderschöne Erfahrung, dass und wie wir in dieser schwierigen Zeit zusammen rücken, füreinander beten, miteinander trotz Isolation Gottesdienst feiern und uns auch immer wieder (z.B. beim Abendgebet um 18 Uhr) geistlich verbinden. Auch die offene Kirche wird angenommen und genutzt - ohne einander durch den Kirchenbesuch zu gefährden. Unsere Martinskirche ist tagsüber geöffnet (unter Einhaltung der aktuellen Sicherheitsvorschriften). Das Südportal, d.h. der seitliche Eingang zum Rathaus hin ist für Sie geöffnet. Dort liegt auch die aktuelle Predigt zum Mitnehmen aus.

Danken möchte ich an dieser Stelle auch dem Posaunenchor, der uns das Abendgebet jeden Donnerstag durch das Blasen ermutigender Choräle rundet und abschließt.

Ebenso danke ich dem Redaktionsteam unseres Gemeindebriefs und ganz besonders Jutta Straub und bin sehr froh, dass wir im Unterschied zu anderen Gemeinden (deren Gemeindebrief gerade verteilt war, als Corona kam!) nun dieses Zeichen der Verbundenheit mit den Menschen in Zell, Aichelberg und Pliensbach demnächst zur Verfügung haben.

Außerdem bin ich sehr froh und dankbar, dass es zumindest gegenwärtig danach aussieht, dass Corona in unserer Kirchengemeinde kaum Menschen getroffen oder gar schwer getroffen hat. Das ist wahrhaftig ein besonderer Grund, dankbar zu sein und auch weiter füreinander zu beten. Auch mir selbst und meiner Familie geht es gut.

Herzlich ermutige ich Sie, gerne bei mir im Pfarramt anzurufen (Telefon Nr. 2292). Vielleicht tut es Ihnen gut, einmal eine andere Stimme zu hören und sich auszutauschen.

Es gibt auch die Möglichkeit, meinen wöchentlichen Rundbrief per Post zu erhalten. Melden Sie sich bitte telefonisch bei mir. Wenn Sie den Newsletter per Mail erhalten wollen, schreiben Sie mir eine kurze Nachricht an:

JLIB_HTML_CLOAKING

Ihre Pfarrerin Claudia Trauthig

 

 


25. März 2020

 

Liebe Gemeindeglieder,

leider müssen auch in dieser Woche und bis auf weiteres alle Veranstaltungen aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen in unseren Kirchen und Gemeindehäusern ausgesetzt werden.Wir leisten damit unseren Beitrag, dass möglichst viele Menschen in unserer Region gesund bleiben und medizinische Hilfe jenen zuteilwird, die sie benötigen. Aber wir melden uns keinesfalls ab, sondern versuchen, im Rahmen unserer Möglichkeiten die Menschen hier am Ort auch in diesen einschränkenden Zeiten gut zu begleiten.

Dazu gehört die mindestens wöchentlich aktualisierte Information über unsere Arbeit am Ort.

Dazu gehören zwei täglich geöffnete Kirchen in Zell und Aichelberg (jeweils 10-18 Uhr) als Orte der Stille und des Gebets. Bitte beachten Sie auch hier unbedingt den Sicherheitsabstand von 2 Metern. Auch sollten sich möglichst nur 2 Menschen gleichzeitig in der Kirche aufhalten.

Dazu gehört das Auslegen aktueller Predigten bzw. Gottesdienstentwürfe und geistlicher Ermutigungen in den Kirchen. Um die Gottesdienste für eine mögliche häusliche Feier zur Verfügung zu stellen, liegen diese jeweils bereits am Freitagnachmittag in den Kirchen aus, bzw. können digital versandt werden. Bitte melden Sie sich für diesen Versand (s.unten: Newsletter) bei uns an.

Dazu gehört die Möglichkeit, mit Pfarrerin Trauthig jederzeit telefonisch oder per Mail persönlich Kontakt aufzunehmen, gerade auch für seelsorgerliche Gespräche: 07164/2292 bzw. JLIB_HTML_CLOAKING .

Dazu gehört ein ausführlicher wöchentlicher Newsletter/Rundbrief, für den Sie sich im Pfarramt anmelden können: JLIB_HTML_CLOAKING . Diesen versenden wir bei Bedarf selbstverständlich auch postalisch.

Dazu gehört eine tägliche Gebetszeit in den Häusern, nach dem Abendläuten um 18 Uhr. Im gemeinsamen Gebet sind wir verbunden, erfahren Gottes Nähe und neue Kraft.

Dazu gehört die musikalische Ermutigung, die uns der Posaunenchor wöchentlich im Anschluss an das Abendgebet am Donnerstag schenkt (alle Bläser und Bläserinnen am Ort spielen vom geöffneten Fenster aus).

Dazu gehört die Beteiligung an der Aktion der Evangelischen Kirche in Deutschland:

Balkonsingen 19 Uhr, jeden Abend, Der Mond ist aufgegangen. https://www.ekd.de/aufruf-balkonsingen-der-mond-ist-aufgegangen-54077.htm

Auch wenn Sie nur sich selbst oder Ihre eigene Hausgemeinschaft hören, tut es einfach gut, dieses tröstliche alte Lied zu singen.

Dazu gehört auch ein Einkaufsservice für Menschen in Quarantäne oder freiwilliger Isolation, den die Evangelische Jugend Zell dankenswerterweise ab jetzt anbietet. (Näheres dazu unter Evangelische Jugend).

Dazu gehört der Hinweis auf Gottesdienste im Fernsehen oder Kirchenfernsehen bzw. Radio. Kommenden Sonntag, 29.03. 2020, Lätare, um 9:30 Uhr im zdf aus der Evangelischen Kirche in Ingelheim sowie: https://kirchenfernsehen.de/video/sendung/impulse-und-glauben/gloria-gottesdienste/page/5/

Sobald sich die Auflagen lockern, die jetzt leider auch für unsere Arbeit gelten, freuen wir uns sehr darauf, wieder unmittelbar für Sie und Euch da sein zu können und in Gemeinschaft in unseren schönen Kirchen Gott zu feiern, die Arbeit mit den Konfis sowie den Religionsunterricht wieder aufzunehmen und direkt und unmittelbar Seelsorge leisten zu dürfen.

Bitte beachten Sie auch:

VERLEGUNG der Konfirmationstermine 2020

Aufgrund der aktuellen Situation hat der Kirchengemeinderat Zell u.A. beschlossen, die beiden Termine für die Konfirmationen unserer diesjährigen Konfirmanden und Konfirmandinnen (vorbehaltlich der dann geltenden Bestimmungen) auf Sonntag, 12.07. sowie Sonntag, 19.07.2020 zu verlegen.

Ebenso hoffen wir und sind zuversichtlich, die GOLDENE KONFIRMATION später im Jahr nachholen zu können.

Dasselbe gilt für alle Taufen und Traugottesdienste, die in dem betroffenen Zeitraum stattfinden sollten. Diesbezüglich danken wir allen Familien und Brautpaaren für das entgegen gebrachte Verständnis sehr, sehr herzlich.

Trauerfeiern werden ab jetzt grundsätzlich im Freien und möglichst im Familienkreis gehalten. Der komplette Gottesdienst kann selbstverständlich jeweils aufgezeichnet, bzw. schriftlich über das Pfarramt abgerufen werden.

BITTE beachten Sie auch, dass das Pfarrbüro nach Anordnung des Oberkirchenrates bis auf weiteres geschlossen bleiben muss. Zuverlässig erreichen Sie Frau Schlusnus, Pfarrerin Trauthig und Kirchenpflegerin Gottschalk per Telefon oder E-Mail.

Noch ein HINWEIS: Da wir in diesen Wochen leider keine Kollekten und Opfer in den Kirchen einsammeln können, freuen wir uns natürlich sehr, wenn Sie uns durch eine Spende für die Bedarfe in der eigenen Gemeinde unterstützen Volksbank GP – Ev. Kirchengemeinde Zell u.A. IBAN: DE 48 6106 0500 0470 2040 01 oder auch die DIAKONIE in Württemberg bzw. Diakonie Katastrophenhilfe bedenken.

Das Evang. Gemeindehaus in Zell u.A. und der Raum unter der Christuskirche in Aichelberg sind geschlossen. Es finden vorerst weder öffentliche noch private Veranstaltungen statt. Auch die Pfarrämter werden für den Publikumsverkehr geschlossen. Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per Mail an Pfarrerin Trauthig.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise unter "Termine Zell u.A. und Aichelberg". Den jeweils aktuellen Gottesdienst finden Sie hier unten links unter "Neueste Artikel".


Gott ist immer da - Kindergottesdienste aus dem Haus der Kinderkirche

Die Ausbreitung des Corona-Virus soll gebremst werden. Deshalb dürfen wir in unseren Gemeinden nicht mehr zu Gottesdiensten zusammenkommen. Landes-Kinderkirch-Pfarrer Widmann feiert sonntags um 10 Uhr einen Kindergottesdienst im Haus der Kinderkirche. Finden könnt ihr den Gottesdienst auf YouTube und der Homepage www.kinderkirche-wuerttemberg. Sonntags könnt Ihr um 10 Uhr live mitfeiern: www.kinderkirche-wuerttemberg.de/kindergottesdienst-im-livestream

Euer Kiki-Team aus Zell ist zu Hause auch dabei.

Das Gebet ersetzt keine Tat.

Aber das Gebet ist eine Tat, die durch nichts ersetzt werden kann.

(Hans von Keler, Landesbischof der württ. Landeskirche, 1979-1988)


Liebe Schwestern und Brüder,

sehr geehrte Gemeindeglieder,

schweren Herzens müssen wir aufgrund der Corona-Krise bis auf weiteres ALLE Veranstaltungen in unserer Kirchengemeinde aussetzen und sagen sie hiermit ab.

Wir hoffen sehr, dass wir spätestens zum Osterfest am 12.04. 2020 eine entspanntere Situation haben und uns in der Kirchengemeinde wieder zu Gottesdiensten versammeln können.

Die Glocken unserer Kirchen werden dennoch zu den gewohnten Zeiten läuten, damit wir uns in den Häusern bewusst Zeit nehmen für Besinnung, Gebet und Gottvertrauen.

Augenblicklich aber gilt es, besonnen zu bleiben und die schnelle Verbreitung des Virus aufzuhalten.

Bitte verfolgen Sie zur weiteren Situation in unserer Kirchengemeinde jeweils die aktuellen Informationen hier auf der Homepage unserer Gemeinde.

Solange behördlicherseits nichts dagegenspricht, werden wir die Martinskirche und die Christuskirche täglich von 10-18 Uhr für das Gebet öffnen.

Zur Mitnahme finden Sie dort auch jeweils aktuelle Predigten ausgelegt.

Weiterhin laden wir herzlich ein zur täglichen Gebetszeit um 18 Uhr in den Häusern:

Lassen Sie uns für die Erkrankten, für die Ärzte und Ärztinnen, für die Pfleger und Pflegerinnen, die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, für alle, die sich sorgen und ängstigen, für die älteren Menschen und anderweitig Erkrankten, für unseren Ort und die Kirchengemeinden…sowie für alle Menschen und die Schöpfung mindestens einmal am Tag im Bewusstsein unserer Verbundenheit beten.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir in dieser besonderen Ausnahmesituation auch keine Besuche der Kirchengemeinde in den Häusern machen können. Geburtstagsgrüße werden Sie also bis auf weiteres postalisch erreichen.

Für Trauerfeiern gilt ab Mittwoch dieser Woche die Einschränkung, dass wir sie grundsätzlich im Freien abhalten werden.

Gerade in dieser Zeit ist es aber wichtig, verlässliche seelsorgerliche Begleitung zu haben.

Gerne können Sie mich anrufen 07164 / 2292 oder mir eine Mail schreiben: JLIB_HTML_CLOAKING . Für seelsorgerliche Kontakte gilt selbstverständlich Vertraulichkeit, das Beichtgeheiminis.

Ich grüße Sie mit besten Segenswünschen und dem Wort aus dem 2. Timotheusbrief (2.Tim 1, 7)

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.

Pfarrerin Claudia Trauthig